Trinkwasser-Hygiene

Zu technischen Maßnahmen zur Einhaltung der Trinkwasserhygiene zählen auch Verfahren zur Desinfektion. Ziel ist es, Mikroorganismen, insbesondere Krankheitserreger unschädlich zu machen. Bei der Auswahl der Verfahren sind Mikroorganismenart, Rohrleitungsmaterialien, Gebäudeart, Dringlichkeit und Aufwendungen maßgebend.

Adsorptionsanlage safeliQ:EA30

Der neue safeliQ:EA30 entfernt schädliche Erreger aus Ihrem Wasser mit der revolutionären Grünbeck-Adsorptionstechnologie. Somit wird Ihr Wohlbefinden täglich, wirksam und zuverlässig geschützt. Der Adsorber safeliQ:EA dient zur Keimreduktion von mikrobiologisch belastetem Trinkwasser und hält 99,999% Pseudomonas aeruginosa und Legionella pneumophila erfolgreich zurück.

Produktbeispiel: safeliQ:EA30
Mehr erfahren!

Desinfektionsmittelzugabe

Auch in Hinblick auf eine Depotwirkung hat sich Zugabe flüssiger Desinfektionsmittel bewährt. Vorwiegend werden Chlordioxid, Natriumhypochlorid und Wasserstoffperoxid eingesetzt.

Chlordioxiderzeugungsanlagen
Produktbeispiel: GENO®-Baktox MRX/RX/X
Mehr erfahren!

Ultrafiltration: bewährte Technik für reinstes Trinkwasser.

Die Ultrafiltration ist ein Filtrationsverfahren aus dem Bereich der Membrantechnik, mit dem sich makromolekulare Substanzen und kleine Partikel aus dem Wasser abtrennen und konzentrieren lassen.

Produktbeispiel: Ultrafiltrationsanlage GENO-Ultrafil
Mehr erfahren!

UV-Desinfektion

GENO-UV-Geräte „Trinkwasserausführung“ desinfizieren klares, trübstoff-, eisen- und manganfreies sowie mikrobiologisch nur gering belastetes Trinkwasser im Haustechnikbereich bzw. bei der Eigenwasserversorgung.

Produktbeispiel: GENO-UV-Gerät GENO-UV-60 S
Mehr erfahren!